Von der Hoffnung, die Welt zum Positiven zu verändern – Abiturverleihung am Gymnasium Schönau

Nachdem die Abiturient*innen des Gymnasiums Schönau Anfang Juli mit dem mündlichen Abitur die letzte Hürde hinter sich gebracht hatten, konnte am Samstag, 13.07., endlich ausgiebig gefeiert werden: 41 Schüler*innen erhielten in der geschmückten Aula des Gymnasiums vor Familie, Freunden und Lehrer*innen ihr Abiturzeugnis, sechs weitere die Fachhochschulreife. Getreu dem Abi-Motto „Abicetamol – Der Schmerz hat ein Ende“, waren die großen Anstrengungen und die Lernerei der zwei Oberstufenjahre an diesem Abend schon fast wieder vergessen.






„Apotheke macht Schule“ zu Besuch am Gymnasium Schönau

Von Mittwoch, 17. Juli, bis Freitag, 19. Juli, erhielten einige Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Schönau Unterricht der anderen Art: Eine Referentin von „Apotheke macht Schule“ besuchte die Schule, um Präventionsarbeit zu leisten. Die Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen besuchten je einen Vortrag zum Thema „Verhütung ohne Pannen“ sowie „Essstörungen! – Wiegst du noch oder lebst du schon?“. Beide Themen sind im Bildungsplan Biologie für das 7. Schuljahr verankert. Die beiden sensiblen Themen konnten auf interessante Art und Weise vermittelt werden und boten eine gute Gelegenheit, sich umfassend zu informieren und eigene Fragen zu klären. Die Schülerinnen und Schüler konnten viel Infomaterial in Form von Broschüren mit nach Hause nehmen. Die finanziellen Mittel werden von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt, um diese Vortragsreihe jetzt und in Zukunft zu ermöglichen.
 






Selbstverteidigungskurs für Schülerinnen

Am 26. Juni nahmen 27 Schülerinnen aus den neunten und zehnten Klassen an einem Selbstverteidigungskurs teil, den Frau Dittrich auf den Wunsch einiger Schülerinnen hin organisiert hat. Herr Moosmann kam zu uns an die Schule, um uns beizubringen, wie wir uns verhalten sollten, wenn wir in eine kritische Situation kommen. 

Nach einer Begrüßung im Musiksaal, bei der wir auch unsere Erwartungen teilten, fingen wir mit einigen „einfachen“ Übungen an, wobei uns schnell klar wurde, wie wichtig es ist, auf unser Bauchgefühl zu hören. Genau das wollte Herr Moosmann uns auch vermitteln. Wir lernten, dass wir im besten Fall gar nicht erst in eine Situation kommen, in der uns jemand wehtut, wenn wir in uns hineinhören und unserem Gefühl vertrauen.

 






Herzliche Einladung zum Schulfest

Am Dienstag, 23.07., findet von 14 bis 17 Uhr das Schulfest statt. Neben vielen Leckereien und Spielen wird es auch einige Auftritte von Schüler*innen zu bestaunen geben.






Juniorwahl 2024 am Gymnasium Schönau

Am 09. Juni 2024 wurde das Europäische Parlament neu gewählt und erstmals dürfen alle Bürgerinnen und Bürger ab 16 Jahren darüber bestimmen, welche Parteien, welche Politikerinnen und Politiker in den nächsten fünf Jahren über die Gesetze in Europa beraten und entscheiden. 

Parallel zur Europawahl findet bundesweit die Juniorwahl an über 5.500 Schulen statt. 

Auch am Gymnasium Schönau hatten alle Schülerinnen und Schüler der 10., 11. und 12. Klassen die Möglichkeit, im Schulwahllokal ihre Stimme abzugeben und die echte Wahl realitätsnah zu simulieren. Dazu wurden Wählerverzeichnisse angelegt, Wahlbenachrichtigungen verteilt, ein Wahllokal eingerichtet und Wahlvorstände gebildet. 

 






Besuch des KZ Natzweiler-Struthof

Am Montag, den 29. April besuchte die Klassenstufe neun das ehemalige Konzentrationslager Natzweiler-Struthof in Frankreich.

Es ist schwierig die Eindrücken zu beschreiben, auch weil jeder den Besuch anders aufgenommen hat.

Aber erstmal zum Anfang. Zuerst schauten wir uns den Bahnhof in Rothau an, an dem die deportiert Juden, politisch Gefangenen und andere Gefangene angekommen waren. Oft nach tagelang Zugfahrten, ohne die Möglichkeit sich hinzusetzen oder gar zu waschen und ohne ansatzweise genügend Nahrung. 







Frohe Weihnachten!

Wir wünschen der gesamten Schulgemeinschaft frohe Weihnachten, schöne und erholsame Ferien und einen guten Rutsch ins neue Jahr!